FAQ – Frequently Asked Questions (Häufig gestellte Fragen)

Was bedeutet TF-CD/D- bzw. TFP-Shooting?

TFCD bedeutet Time-For-CD/Download, TFP bedeutet Time-For-Print. Hier wird eine Vereinbarung zwischen dem Fotografen und dem Model getroffen, bei der das Model mit einer Foto-CD Download-Link oder Ausdrucke der Fotos entlohnt wird und der Fotograf für seine Leistung über einen Model-Release-Vertrag die Nutzungsrechte der Fotos erhält.

Was ist ein Model-Release?

Ein Model-Release ist die schriftliche Vereinbarung zwischen dem Model und Fotografen, dass dieser das Recht zugesprochen bekommt die Fotos frei zu verwenden und bei Bedarf zu veröffentlichen bzw. zu vermarkten, Details sind im Vertrag festgehalten. Der Model-Release-Vertrag kann hier heruntergeladen werden.

Was darf man als Model oder gewerblicher Kunde mit den digitalen Fotos machen?

Bei einem TF-CD/D-Fotoshooting erhält das Model das Recht die Fotos für private Zwecke zu verwenden, eine kommerzielle Nutzung der Fotos ist nicht zulässig und führt zu einer Urheberrechtsverletzung. Bei einem gewerblichen Shootingauftrag wird schriftlich festgehalten, dass die entstandenen Fotos ausschließlich für die festgeschriebenen Zwecke verwendet werden dürfen, eine Verwendung in anderen Medien ist nicht zulässig und der Fotograf ist berechtigt über den weiteren Verwendungszweck eine Rechnung zu schreiben oder eine Schadens- und Unterlassungsforderung gemäß §97 UrhG durchsetzen. Als Beispiel hierfür ist der Auftrag zur Erstellung von Fotos für eine Website. Die entstandenen Fotos dürfen nur auf der Kundenwebsite verwendet werden, möchte der Kunde später die Fotos zusätzlich für ein Werbeprospekt nutzen, ist der Fotograf zu kontaktieren, der über die Erweiterung der Lizenz bestimmt.

Warum sind Fotoshootings bei einem Fotografen so „teuer“, einfach auf den Auslöser zu drücken ist doch nicht schwierig!?

Die Frage ist nicht ganz unberechtigt, weil in den Zeiten digitaler Spiegelreflexkameras so gut wie jeder einfach so viele Fotos machen kann bis diese halbwegs nach etwas ausschauen,
ABER
folgende Gegebenheiten müssen vom Kunden Berücksichtigung finden:

  • Miete / Betriebskosten (Strom, Heizung, etc.) des Fotostudios
  • Anschaffungs- und Wartungskosten von professionellen Kameras und Zubehör
  • Anschaffungs- und Wartungskosten von professonellem Fotostudio-Equipment
  • Aus- und Weiterbildungskosten
  • Verbrauchsmatieral (Hintergrundkarton, Fotopapier, CD“s etc.)
  • Büromaterial
  • Werbungskosten
  • Fahrtkosten
  • Versicherungen / steuerliche Abgaben

und nicht zuletzt möchte der Fotograf auch noch etwas Geld zum Leben haben.

Bei dem Preis eines Fotoshootings ist also nicht nur die reine Arbeitszeit zu berücksichtigen, sondern es müssen auch die Fixkosten des Fotografen beachtet werden.